Beschlagene Scheiben im Kinderzimmer – Ursache & Abhilfe

Beschlagene Scheiben im Kinderzimmer - Ursache und Abhilfe

Immer wieder kommt es im Kinderzimmer zu einem Beschlagen der Scheiben, weil sich hierauf Kondenswasser sammelt. Nicht immer liegt es in diesen Fällen an einem Baufehler. Eine hohe Luftfeuchtigkeit im Raum oder auch ein großer Temperaturunterschied der Innen- und Außentemperatur im Winter können leicht zu einer Bildung von Kondenswasser an den Fensterscheiben führen. Immerhin ist gerade die Scheibe der kälteste Bereich der Gebäudehülle. Hier kann warme Luft, die auf die kalte Fläche auftrifft, sehr gut kondensieren. Je höher die Temperaturunterschiede sind, um so leichter entsteht Kondenswasser. Schräge Dachfenster sind dabei noch weiteren Einflüssen durch die Witterung, wie Hagel, Regen und Temperaturunterschieden ausgesetzt.


UHU 52155 Luftentfeuchter Original 450g*
  • Bekämpft effektiv zu hohe Luftfeuchtigkeit
  • Schnelle und sichere Wirkung dank eingebauten Sicherheits-Clips und...
  • Sauber und einfach zu Benutzen

Schimmelgefahr durch beschlagene Scheiben im Kinderzimmer

Eine hohe Konzentration an Kondenswasser kann unterschiedliche Auswirkungen haben. Das Tauwasser hinterlässt häufig Schäden an der Wand und am Mauerwerk. Oft kommt es zu einer nassen Ecke in der Nähe der Fensterbank. Hier kann Schimmel entstehen, der unangenehm riecht und gesundheitsschädlich ist. Ebenso kann es auch in anderen Raumbereichen an den Wänden zu einer Schimmelpilzbildung durch die Kondenswasserbildung kommen. Denn immer, wenn beispielsweise warme Heizungsluft auf eine kalte Wand- oder Fensterfront trifft, kommt es zu einer Kondenswasserbildung. Die Wandbereiche werden feucht und bieten den idealen Nährboden für eine Schimmelpilzbildung.

Die Gesundheitsschädigung des Menschen durch Schimmel ist belegt. Die Schimmelsporen gelangen über die Atemwege in den Körper. Hierdurch kann es zu Kurzatmigkeit, Husten, Ohnmacht und Schwindel kommen. Nachfolgend wird dargestellt, wie man einer Schimmelbildung wirksam vorbeugen kann, damit es zu keiner Gesundheitsschädigung der Kinder kommt.

UHU 52155 Luftentfeuchter Original 450g*
  • Bekämpft effektiv zu hohe Luftfeuchtigkeit
  • Schnelle und sichere Wirkung dank eingebauten Sicherheits-Clips und...
  • Sauber und einfach zu Benutzen

Beschlagenen Fensterscheiben im Kinderzimmer vorbeugen

Bevor Maßnahmen ergriffen werden, die beschlagenen Fensterscheiben im Kinderzimmer vorbeugen können, muss feststehen, an welchen Fensterbereichen es zu einem Beschlagen durch Kondenswasser kommt. An insgesamt drei Stellen kann sich Kondenswasser bilden:

  • im Innenbereich der Fensterscheibe
  • am Außenbereich der Fensterscheibe
  • im Scheibenzwischenraum

Tritt das Kondenswasser an der Innenscheibe aufgrund Feuchtigkeit im Innenraum auf, sollte regelmäßig gelüftet werden. Eine richtige Raumbelüftung, die eine ausreichende Frischluftzufuhr bietet, schafft hier schnell Abhilfe. Je höher die Temperaturdifferenz von Außentemperaturen im Vergleich zur Heizungsluft im Inneren des Raumes ist, um so wahrscheinlicher ist eine Kondenswasserbildung. Hier kann das Heizverhalten entsprechend angepasst werden.

Kommt es zu einem Beschlagen der Fenster im Außenbereich, kann im Ergebnis nicht viel hiergegen unternommen werden. Zu dem Beschlagen kommt es zumeist in den Übergangsjahreszeiten im Herbst oder Frühjahr. Hier sinken die Außentemperaturen nachts stark ab, sodass es zu einem plötzlichen Beschlagen der Scheiben kommen kann. Durch die schnelle und starke Temperaturabsenkung im Außenbereich steigt der Feuchtigkeitsgehalt der Luft, sodass es zu einem Beschlagen der Außenscheiben kommt.

Weitere Tipps gegen beschlagene Scheiben im Kinderzimmer

Kommt es zu einem Kondensat an den Scheiben, sollte es zunächst mit einem Tuch entfernt werden. So kann immer einer Schimmelbildung vorgebeugt werden. Damit es insbesondere in der kalten Jahreszeit nicht zu einer Neubildung von Kondenswasser kommt, sollte die Raumtemperatur stets gleichbleibend gehalten werden. Hierbei sollte auch das Heizverhalten entsprechend angepasst werden. Im Kinderzimmer wird eine Raumtemperatur von ungefähr 22 Grad Celsius empfohlen. Dabei sollte der Feuchtigkeitsanteil in der Luft bei etwa 50 Prozent liegen. Mit einem Hygrometer kann der Feuchtigkeitsgehalt sehr gut gemessen werden.

AngebotBestseller Nr. 1
Bresser Thermometer Hygrometer Temeo Hygro Indicator 3er-Set zum Aufstellen...*
  • Das 3er Indikator Set ist Thermometer und Hygrometer zugleich. Es dient zur...
  • Das Raumklima-Level wird neben den Werten zur Innentemperatur und...
  • Mit dem praktischen 3er Set lassen sich gleich mehrere Räume kontrollieren und...

Weiterhin sollte immer wieder im Laufe eines Tages ein Stoßlüften durchgeführt werden. Dies verringert die Luftfeuchtigkeit durch den Luftaustausch. Im Winter wird durch ein Stoßlüften keine Heizenergie verschwendet. Beim Stoßlüften kann auch ein Luftdurchzug durch gegenüberliegende Fenster erreicht werden, was überaus effektiv ist. Gleichzeitig können auch Luftentfeuchter genutzt werden, um die Luftfeuchtigkeit im Raum konstant zu halten.

Sollten diese Maßnahmen keinen Erfolg bringen, sollte die Dämmung der Wände von einem Fachmann untersucht werden. Eine sehr starke Dämmung führt dazu, dass das Mauerwerk nicht mehr atmen kann, sodass kaum noch ein Luftaustausch und eine Feuchtigkeitsabgabe möglich ist. Frühere Bauten waren eher nicht komplett luftdicht verschlossen, weshalb es zu einem natürlichen Luftaustausch in geringer aber effektiver Art und Weise kam. Trockene Außenluft konnte in die Innenräume gelangen und feuchtere Luft nach außen dringen. Durch eine zu starke Dämmung kann keine feuchte Luft mehr entweichen.


Tipps um Kinderzimmer vor Feuchtigkeit & Schimmel zu schützen:


Tipps & Wissenswertes rund um das Thema "Beschlagene Fenster":

Beschlagene Fenster in den verschiedenen Räumen: